| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Forenregeln und Datenschutzerklärung überarbeitet. Rechte am eigenen Bild: DSGVO
 1
 1
25.05.18 15:24
Rainer 

Administrator

25.05.18 15:24
Rainer 

Administrator

Forenregeln und Datenschutzerklärung überarbeitet. Rechte am eigenen Bild: DSGVO

Wurum geht es? Es geht um die "Rechte am eigenen Bild", wenn Personen oder zuordbare Gegengstände ins Forum hochgeladen werden.
Die neue Datenschutzgrundverordnung setzt hier ENGE Grenzen!

Hallo zusammen,

aus gegebenen Anlass (neue DSGVO) wurden die Forenregeln und die Datenschutzerklärung überarbeitet:

http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-compur.de/rules.php

http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...0&thread=53

Wer als Nutzer diese Regeln nicht akzeptieren will, sollte seinen Account löschen.

Äh, ich werde meinen account nicht löschen

Kommentar dazu:

Ab 24.05.2018: Ab morgen gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ein unüberschaubares Verwirrungs-Monster! Es gibt Hunderte sich widersprechende Einschätzungen, was das für veröffentliche Fotos (Recht am eigenen Bild) mit Personen im Sichtbereich bedeutet.

Es heisst dass das nur für gewerbliche WEB-Seiten gilt, es heisst aber auch gleichzeitig, dass auch private Seiten betroffen sind.

Wie, was?

Als Forumbetreiber und Laie bleibt vorläufig (ab morgen) nur die Verbannung von Fotos, auf denen Personen (für deren Bekannte) erkennbar sind oder Gegenstände (z.B. KFZ-Kennzeichen) oder Bild-exif-Daten die Anonymität aufheben könnten.

Ich warte die ersten Berichte über Abmahnungen oder beruhigende eindeutige Aussagen ab, bevor ich mich zu einer eventuellen Duldung solcher Fotos durchringe.

Ich halte diese Verordnung für ein riesiges Arbeitbeschaffungsprogramm für die Rechtsstreit-Wirtschaft. Zum Verordnungsgeber fällt mir nur ein: Sie wissen nicht, was sie tun. An sich ist die Stärkung des Datenschutzes eine gute Sache, aber daraus wurde zielstrebig eine "Perversität" geschaffen.

Mir tun die Berufsfotografen leid, die im Zweifel für ein Foto von Zuschauern im Stadium eines Fußballspiels mal so eben 10000 schriftliche Einverständniserklärungen VOR der Aufnahme einholen müssen, die dann auch später jederzeit widerrufen werden kann ...

Was machen mit Fotos mit Personen oder zuordbaren Objekten (KFZ-Zeichen, usw): Vor dem Hochladen Gesichter und (z.B.) KFZ-Zeichen verpixeln, unkenntlich machen).


Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.

Zuletzt bearbeitet am 02.09.18 15:54


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


 1
 1
unüberschaubares   Gegengstände   Berufsfotografen   Datenschutzerklärung   Einverständniserklärungen   blende-und-zeit   Datenschutzgrundverordnung   widersprechende   Fußballspiels   Bild-exif-Daten   Rechtsstreit-Wirtschaft   Forumbetreiber   sirutor-und-compur   Arbeitbeschaffungsprogramm   Verordnungsgeber   Verwirrungs-Monster   KFZ-Kennzeichen   überarbeitet   Einschätzungen   veröffentliche