| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen / Select language / Eligir la idioma:

Blende-und-Zeit-Forum (BZF) und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte

Hinweis für Windows Phone - Betriebssystem - Nutzer: Wenn Sie die obige horizontale Menü-Leiste nicht "aufklappen" können, nutzen Sie bitte die Anklickpunkte ganz unten auf dieser Seite!

Photographica? ... mehr

"Geheim-Tipp" für Sammler der Filmkamera- und Filmprojektortechnik:
Das ACR (Ariel-Cinematographica Register) ... mehr Informationen.

A K T U E L L:

05.10.2014: Neuer Beitrag im Nutzerbereich "Wir im Forum". ... mehr

24.09.2014: Zukünftig zeigt die "Letzte Beiträge - Liste" nur noch den jeweils letzten Beitrag eines Threads. Dadurch soll diese Liste übersichtlicher werden.
 
QR-Code


[iIa] Meyer Primotar 1:3,5 / 135 mm
 1
05.11.10 10:52
Willi 

BZF-Master

[ iIa ] Meyer Primotar 1:3,5 / 135 mm

Hallo im Forum!

Das langbrennweitige Primotar wurde in Görlitz (ehem. DDR) in unzähligen Varianten und Ausführungen von 1959 - 1965 produziert. Das Objektiv vom Tessar-Typ zeichnete sich durch ausgezeichnete Schärfe und robuste Bauweise aus. Das Objektiv trägt das DDR-Qualitätsprädikat "S" (Ein S in einem Dreieck).



Technische Daten:

  • Langbrennweitiges Objektiv für 35 mm Spiegelreflexkameras
  • Modell: Meyer Primotar 1:3,5 / 135 mm
  • Bauart: Tessar-Typ, vierlinsig,Triplet mit verkitteter Hinterlinse
  • Hersteller: VEB Meyer Feinoptisches Werk Görlitz
  • Baujahr: 1961
  • Kameraanschluss: Schraubgewinde M 42
  • Entfernungseinstellung: 1,6 m - unendlich, Tiefenschärfeskala
  • Blendeneinstellung: manuelle Vorwahlblende 3,5 - 22
  • Bildwinkel: 18°, ca. 3-fache Vergr. zum Normalobjektiv
  • Abmessungen: 123 x 63 mm
  • Gewicht: 372 g
  • Filtergewinde: 55 mm
  • Zubehör: Gegenlichtblende aufschraubbar
  • Besonderes: Objektivkopf zur Verwendung mit Balgengerät (mit Adapterring) abschraubbar



Zur Verwendung mit einem Balgengerät ist der Objektivkopf abschraubbar. Es gab Adapterringe für M42 Gewinde und Exakta Bajonett. Der Fokussierbereich reicht mit dem Pentacon Balgengerät von Unendlich bis ca. 45 cm.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Zuletzt bearbeitet am 05.11.10 11:05

Datei-Anhänge
Primotar_1.jpg Primotar_1.jpg (165x)

Mime-Type: image/jpeg, 136 kB

Primotar_2.jpg Primotar_2.jpg (160x)

Mime-Type: image/jpeg, 142 kB


---> Wegen der Urheberrechtslage keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Wegen der Urheberrechtslage nur selbst aufgenommene Photos hochladen.
---> Keine Links auf gewerbliche Seiten.
---> Keine Links auf externe Photos oder Videos (Ausnahme: youtube).
---> Der Aufrufzähler der Thumbnails zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, denn die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet!

 1
Balgengerät   Entfernungseinstellung   langbrennweitige   Filtergewinde   Feinoptisches   abschraubbar   Vorwahlblende   DDR-Qualitätsprädikat   aufschraubbar   Fokussierbereich   Spiegelreflexkameras   Normalobjektiv   Langbrennweitiges   Objektivkopf   Kameraanschluss   Blendeneinstellung   Gegenlichtblende   Schraubgewinde   Tiefenschärfeskala   ausgezeichnete