| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[iIa] Minolta X700
 1
 1
24.12.12 23:01
gewa13 

BZF-Master

24.12.12 23:01
gewa13 

BZF-Master

[ iIa ] Minolta X700

Sie war die Nachfolgerin der Minolta XD7. Mit ihr führte Minolta die TTL-Blitz-Steuerung ein. Die OM2 von Olympus konnte dies bereits seit 1976. Ich kaufte die X700 nach einer längeren Fotografierpause von meinem Bundeswehrentlassungsgeld. Sie war meine 2. Spiegelreflexkamera nach der Minolta SRT 101b. Inzwischen sind die Lichtdichtungen "schmierig", aber die Kamera ist noch lichtdicht. Ein weiterer Mangel, der bei der X700 sehr häufig sein soll, ist der Ausfall des Bildzählwerkes. Meistens ist im Inneren dann ein Plastikpin abgebrochen, was sich mit geschickter Hand angeblich wieder beheben läßt. Ich habe mir stattdessen mit einer Multifunktionsrückwand beholfen, die u.a. ein elektronisches Bildzählwerk beinhaltet. Nachfolger der Minolta X700 war die Minolta Dynax 7000.

  • Hersteller: Minolta, Japan
  • Modell: Minolta XD 7
  • Baujahr: 1981 bis 1999
  • Format: 24 x 36 mm
  • Objektiv: Minolta MD 1,4/50mm
  • Objektivwechselbajonett Minolta MD-Bajonett
  • Aufnahmen: 36
  • Blenden: 1,4 - 2,0 - 2,8 - 4 - 5,6 - 8 - 11 - 16 - (Anzeige der Schärfentiefe bei jeder eingestellten Blende)
  • Verschluss: horizontal verlaufender Schlitzverschluß 1 bis 1/1000 s (Automatik 8 - !/1000 s)
  • Belichtungssystem: Zeit-, Blendenautomatik, Programmautomatik und manuell
  • Blitz: X-Blitzschuh, synchronisiert mit 1/100 s, TTL-Blitz-Belichtungssteuerung
  • Belichtungsmesser: mittenbetonte Integralmessung mit Silizíumdiode
  • Filmzählwerk: automatisch mit Rückstellung
  • Sucher: Pentaprisma, Zeitanzeige mit LEDs, Blende eingespiegelt, Okularverschluß
  • Filmtransport: Schnellspannhebel
  • Entfernungsmesser: Mattscheibe mit Mikroprismenring mit Schnittbild-Indikator, wechselbar, Schärfentiefenhebel
  • Selbstauslöser: ja, mit Leuchtdiode
  • Film-Empfindlichkeiten: 12 - 36° DIN (3200 ASA), Belichtungskorrektur von -2 bis +2 Blendenstufen in 1/2 Schritten
  • Batterien 2x LR44, 1,55 V Silberoxid






Mit der Multifunktionsrückwand kann man neben der Einbelichtung von Daten eine beliebige Verschußöffnungsdauer festlegen und Intervalle programmieren nach welcher Zeitspanne die Kamera das nächste Mal auslösen soll.

Gruß Gerhard

Zuletzt bearbeitet am 24.12.12 23:32

Datei-Anhänge
DSC03420.JPG DSC03420.JPG (239x)

Mime-Type: image/jpeg, 284 kB

DSC03426.JPG DSC03426.JPG (224x)

Mime-Type: image/jpeg, 312 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


25.12.12 11:53
Rainer 

Administrator

25.12.12 11:53
Rainer 

Administrator

Re: Minolta X700

Hallo zusammen,

das lichtstarke Objektiv mit 1:1,4. Eine Freude es zu sehen.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

28.12.12 15:56
gewa13 

BZF-Master

28.12.12 15:56
gewa13 

BZF-Master

Re: Minolta X700

Danke Rainer, eine Doppelgauß-Rechnung (7 Linsen in 6 Gruppen), wie die meisten 1,4er. Das MC PG Rokkor 1,4/50 mm (1973, ein 7-Linser in 5 Gruppen) soll jedoch schärfer sein, das PF Rokkor 1,4/58mm (1961, 6-Linser) hat das schönere Bokeh.

Gruß Gerhard

05.07.18 16:17
GeorgK 

BZF-Master

05.07.18 16:17
GeorgK 

BZF-Master

Re: Minolta X700

Hallo Rainer,

vom Flohmarkt bekam ich eine Minolta X300. Wie unterscheidet die sich von der 500 oder 700?

Funktionen habe ich durch probieren herausgefunden.











Grüße aus der Stadt
der Rodgau Monotones

Georg

Datei-Anhänge
P1110541.JPG P1110541.JPG (22x)

Mime-Type: image/jpeg, 142 kB

P1110542.JPG P1110542.JPG (25x)

Mime-Type: image/jpeg, 151 kB

P1110543.JPG P1110543.JPG (23x)

Mime-Type: image/jpeg, 138 kB

P1110544.JPG P1110544.JPG (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 141 kB

05.07.18 18:08
Rainer 

Administrator

05.07.18 18:08
Rainer 

Administrator

Re: Minolta X700

Hallo Georg,

hier schon mal ein externer Link zu einem X500 zu X700 Vergleich:

https://www.juergen-adler.de/2015/02/14/...eine-schwester/

Die X-300 hatte Blendenvorwahl und manuelle LED Nachführung. Der Winder und Motodrive 1 kann angeschlossen werden. Die Kmaera kam um 1984 heraus.

Hier ein externer Link zu einem Beitrag zur X-300:
http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=15275

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 05.07.18 18:48

06.07.18 09:27
GeorgK 

BZF-Master

06.07.18 09:27
GeorgK 

BZF-Master

Re: Minolta X700

Super, vielen Dank.




Grüße aus der Stadt
der Rodgau Monotones

Georg

 1
 1
Verschußöffnungsdauer   Film-Empfindlichkeiten   Belichtungsmesser   Belichtungskorrektur   Mikroprismenring   Entfernungsmesser   Bundeswehrentlassungsgeld   Schärfentiefenhebel   TTL-Blitz-Steuerung   Schlitzverschluß   Programmautomatik   Objektivwechselbajonett   Multifunktionsrückwand   Minolta   TTL-Blitz-Belichtungssteuerung   Belichtungssystem   Schnittbild-Indikator   Schnellspannhebel   Doppelgauß-Rechnung   Spiegelreflexkamera