| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Seltenes Erlebnis
  •  
 1
 1
20.07.12 16:10
Willi 

BZF-Master

20.07.12 16:10
Willi 

BZF-Master

Seltenes Erlebnis

Hallo im Forum!

Die Häutung der bei uns sehr seltenen Mediterranen Eichenschrecke bekommt man nicht oft vor die (Makro)Linse.
Meine Frau entdeckte das nur ca. 1 cm kleine Insekt in unserem Mandarinenbaum auf dem Balkon.
Die Bilder entstanden mit der Canon EOS 400D mit 20 cm Vorsatzlinse und dem eingebauten Blitz.


Die Schrecke ist vor wenigen Minuten aus der zu klein gewordenen Haut geschlüpft und entfaltet sich.



Bewegungslos hängt das Tier an der Blattunterseite bis das Chitinskelet aushärtet.



Die leere Hauthülle hängt am Blatt



Nach einger Zeit beginnt deas Insekt die eigene Haut aufzufressen und wir immer grüner.



Die Größe nimmt sichtbar zu.



Die Hülle des eigenen Hinterbeines wird verzehrt



Fast fertig gespeist.



Nach einer Stunde bereit zum ersten Sprung.



Die seltene Südliche Eichenschrecke (Meconema meridionale).


Aufnahmedaten:
Canon EOS 400 D, Modus RAW 10 Megapixel
Objektiv: 90- 300 mm, Eingestellt auf ca. 100 mm, Vorsatzlinse 20 cm Brennweite
Belichtung: Manuell 1/30 sek. Blende 22, ISO 400 - 800, Blitz Automatik
Aufnahmeabstand: ca. 20 cm ab Frontlinse

Liebe Grüße
Willi


Altes bewahren - Neues prüfen

Zuletzt bearbeitet am 20.07.12 16:15

Datei-Anhänge
Schrecke_1.jpg Schrecke_1.jpg (120x)

Mime-Type: image/jpeg, 173 kB

Schrecke_2.jpg Schrecke_2.jpg (118x)

Mime-Type: image/jpeg, 165 kB

Schrecke_3.jpg Schrecke_3.jpg (107x)

Mime-Type: image/jpeg, 189 kB

Schrecke_4.jpg Schrecke_4.jpg (144x)

Mime-Type: image/jpeg, 189 kB

Schrecke_5.jpg Schrecke_5.jpg (136x)

Mime-Type: image/jpeg, 197 kB

Schrecke_6.jpg Schrecke_6.jpg (132x)

Mime-Type: image/jpeg, 198 kB

Schrecke_7.jpg Schrecke_7.jpg (138x)

Mime-Type: image/jpeg, 165 kB

Schrecke_8.jpg Schrecke_8.jpg (127x)

Mime-Type: image/jpeg, 258 kB

Schrecke_9.jpg Schrecke_9.jpg (127x)

Mime-Type: image/jpeg, 196 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


20.07.12 17:45
Rainer 

Administrator

20.07.12 17:45
Rainer 

Administrator

Re: Seltenes Erlebnis

Hallo Willi,

das ist nicht nur aus photographischer Sicht, sondern auch aus dokumentarischer Sicht eine gelungene Photo-Strecke.

Ist wohl auch so, dass der Verzehr des eigenen Chitins? gleich nach dem Schlüpfen mit zur Körpervergrößerung beiträgt, solange das Material noch recht weich ist. Hat die Natur clever gemacht....

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

 1
 1
Forumbetreiber   Hinterbeines   Frontlinse   Bewegungslos   photographischer   Chitinskelet   dokumentarischer   meridionale   Photo-Strecke   Eichenschrecke   aufzufressen   eingebauten   Mandarinenbaum   Blattunterseite   Eingestellt   Mediterranen   Körpervergrößerung   Aufnahmedaten   Aufnahmeabstand   Vorsatzlinse