| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Epson R1900. Drucker
  •  
 1
 1
01.09.18 16:15
Okular 

BZF-Master

01.09.18 16:15
Okular 

BZF-Master

Epson R1900. Drucker

Hallo !
Bin auch mal wieder da und gleich mal mit einer Frage...
Ich habe in einem An&Verkauf einen großen Drucker gesehen EPSON R1900 Photoprinter. Das Gerät kostet nur wenig sieht aber optisch noch toll aus. Kennt jemand diesen Drucker und lohnt es sich dieser zu kaufen ?
Er druckt bis A3+ Format und ist auch zum bedrucken von Rohlingen geeignet.
Wäre super wenn mir da jemand etwas Hilfe gibt.
Danke.

Erol


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


01.09.18 20:16
RolandG 

BZF-Nutzer Stufe 1

01.09.18 20:16
RolandG 

BZF-Nutzer Stufe 1

Ich rate ab: Epson R1900. Drucker

Hallo Erol,

kurz, weil ich sonst wieder abgemeldet werde:
- Der Drucker ist alt (ca. 10 Jahre und älter)
- Die Tinte kann im Kopf eingetrocknet sein -> Totalschaden
- Die Gummiwalzen können verhärtet sein -> Totalschaden
- Gibt's die Patronen noch? (Epson fällt da unangenehm auf, Nachfüllen geht auch nicht einfach wg. Chip in Patrone) wie lange noch?
- Gibts noch Treiber für Dein Betriebssystem?

Bei preiswerten Druckern geht das Geld für die Tinte heraus - gerade bei Photos.

Empfehlung: Bilder hochladen, im Labor belichten lassen und im Drogeriemarkt abholen; preiswert und ich war bisher immer zufrieden. Zu den Druckern in den Filialen selbst kann ich leider nichts sagen.
Für Wenig-Verbraucher ist ein Laser-Drucker besser; da trocknet nichts ein. Schwarzweiß reicht meistens. Auf Postscript Emulation achten, dann gibtś auch keinen Ärger mit dem nächsten PC (oder Mac).

Grüße
Roland

Zuletzt bearbeitet am 01.09.18 20:19

01.09.18 23:12
Rainer 

Administrator

01.09.18 23:12
Rainer 

Administrator

Re: Epson R1900. Drucker

Hallo Erol,

kann mich nur dem Roland anschliessen. Gebrauchte Tintenstrahldrucker mit Dauer-Druckköpfen sind immer ein Risiko. Und das Drucken ist pro Bild recht teuer, lohnt sich im Vergleich zu Onlinediensten kaum.

Ich habe bisher IMMER mit Tintenstrahlern mit verstopften Köpfen gehabt, trotz genauer Beachtung aller Handlungsvorschriften und Nutzung der Originaltinten.

Tintenstrahler sind in meinen Augen schon vom Prinzip her Fehlkonstruktionen, insbesondere, wenn sie mit Pigmenttinten arbeiten, hinsichtlich des Eintrocknens.





Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

Analog: Aus Negativ wird Positiv.
Digital: Pixel sind nicht alles, aber ohne Pixel ist alles nichts.
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Zuletzt bearbeitet am 02.09.18 09:57

 1
 1
Forumbetreiber   Totalschaden   Betriebssystem   Tintenstrahldrucker   Tintenstrahlern   Fehlkonstruktionen   Drogeriemarkt   Laser-Drucker   anschliessen   Pigmenttinten   Wenig-Verbraucher   Handlungsvorschriften   Originaltinten   Tintenstrahler   Onlinediensten   Drucker   insbesondere   Schwarzweiß   Dauer-Druckköpfen   eingetrocknet